JuvenTUM - Neuigkeiten
zur Startseite Zur Technischen Universität München
english türk российский hrvatski
 
  mm_spacer
 
Mehr Bewegung für mein Kind!

So können Sie die Entwicklung Ihres Kindes fördern:

spielen und toben  
Achten Sie darauf, dass Ihr Kind weniger Zeit vor dem Fernsehen und am Computer verbringt.
Spielen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind. Spielen fördert viele Fähigkeiten, die Ihr Kind für eine gesunde körperliche, geistige und seelische Entwicklung benötigt.

Besuchen Sie zusammen regelmäßig interessante Spielplätze. Hier kann Ihr Kind toben und sich abreagieren. Gleichzeitig werden viele Sinneserfahrungen gefördert, die die Basis für einen schulischen Erfolg darstellen.
Toben und spielen Sie regelmäßig in der Familie.

Sport in der Schule.
Wichtig für Ihr Kind ist regelmäßiger Schulsport und Bewegung in den Schulpausen.
Zusätzlich finden an Schulen oft noch Sport-Arbeitsgemeinschaften oder andere Sportangebote am Nachmittag statt. Vielleicht ist bei diesem Programm auch etwas für Ihr Kind dabei. Meist sind diese Angebote kostenlos und können eine Hilfe sein, wenn Ihnen die Mitgliedschaft in einem Verein zu teuer ist.

Spielen am Nachmittag.
Setzen Sie Impulse: Wechsel von Erholungsphasen nach der Schule und Freizeit an der frischen Luft mit Hausaufgaben machen und Ruhepausen zu Hause.
Achten Sie auf tägliche Bewegungszeiten im Freien!
Begrenzen Sie die Nutzung von Fernseher und Computer!

Sport im Verein – Wie findet Ihr Kind einen Sportverein?
Sehen Sie hierzu auf den [Jugendseiten] nach. Dort haben wir einige Anregungen und Tipps für Sie zusammengefasst.

Bewegung im Alltag.
Auch die alltäglichen Bewegungen sind von Bedeutung. Versuchen Sie, dass Ihr Kind zu Fuß oder mit dem Rad in die Schule kommt.
Damit tut ihr Kind etwas für seine Gesundheit und ist bereits in der ersten Schulstunde wach und aufmerksam. Für schlechtes Wetter gibt es geeignete Kleidung.
Auch am Nachmittag müssen Sie nicht Chauffeur spielen. Wenn Ihr Kind zu Fuß oder mit dem Rad zu Freunden, in die Musikschule oder in den Sportverein kommt, steigt ohne großes Dazutun die tägliche Bewegungszeit.
Seien Sie selbst ein Vorbild, z.B. Treppen steigen statt Rolltreppe benutzen oder Rad fahren statt mit dem Auto. Nur so wird sich Ihr Kind auch langfristig gesund verhalten.
 
mit dem rad fahren

 

 
 
kindergesundheit
 
     

Warum machen wir ein Gesundheitsprojekt in den Schulen?   [mehr]

[Hier] können Sie den BMI
(Body Mass Index) Ihres Kindes berechnen.

Wer steckt eigentlich hinter dem Projekt? [mehr]

Zeigen Sie Ihrem Kind doch mal [das!]

......................

Für [Grundschulen]

Für [Mittel- und Realschulen]

 
 
gesund leben in bayern
                                                                     nach oben
 Grundschulen  |   Mittel- und Realschulen
Impressum  |  Kontakt  |  Schreiben Sie uns  |  Startseite